AGJ: Wenn Kümmerer*innen selbst Hilfe brauchen… Die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Kinder- und Jugendhilfe

  • 0
  • 21. April 2020

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe drückt in einem Zwischenruf ihren Dank für das große
Engagement zur Bewältigung der Krisensituation aus und führt erste weiterführende Fragen zum Kinderschutz, zur Erbringung von Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe in Zeiten des
Kontaktverbots und zum Sicherungsschirm für soziale Dienstleister zusammen.

So müssten struktureller Kinderschutz statt Einzellösungen ermöglicht werden, notwendige Begleitung und Beziehungsarbeit selbst in Zeiten von Kontaktverboten gewährleistet bleiben und die Existenz von soziale Einrichtungen und Diensten gesichert werden.

Hier ist der vollständige Zwischenruf zu finden.