Bundesweite Tagung in Hannover – ein voller Erfolg!

  • 0
  • 12. Januar 2015
Gruppenbild mit Ministerin vor dem Rathaus

Pressemitteilung

Gruppenbild mit Ministerin vor dem Rathaus

Gruppenbild mit der niedersächsischen Sozialministerin Cornelia Rundt

Der Bundesverband der Netzwerke von MigrantInnenorganisationen (BV NeMO) lud am 22. November in Hannover zur ersten bundesweiten Tagung – und über hundertvierzig Teilnehmer kamen. Unter dem Motto „Auf dem Weg zu einem Bundesverband lokaler Netzwerke von MigrantInnenorganisationen“ präsentierte sich der Verband – in Anwesenheit von Politikprominenz und zahlreichen VertreterInnen der Migrantenselbstorganisationen – als selbstbewusster Partner. Ein Partner, der von Politik in Land und Bund ernstgenommen werden will und gesellschaftliche Teilhabe einfordert. „Wir haben genug geredet, wann werden wir endlich handeln?“, fragte MiSO-Vorstand Abayomi O. Bankole die niedersächsische Sozialministerien Cornelia Rundt vor dem Plenum – und erntete dafür frenetischen Applaus. So machte dieser offene und kritische Dialog inmitten dieser Tagung eines klar: Von diesem Verband wird man in Zukunft noch viel hören.

Der Bundesverband NeMO besteht aktuell aus den folgenden sechs
lokalen Verbünden von MigrantInnenorganisationen: Forum der Kulturen Stuttgart e.V., MiSO–Netzwerk Hannover e.V., Bündnis Migrantenorganisationen Halle, Haus der Kulturen (interkulturelle Begegnungsstätte e.V.) Lübeck, Migrationsrat Berlin-Brandenburg e.V., VMDO e.V. Dortmund. Lokale Verbünde und Netzwerke, die sich als herkunftsunabhängig, transkulturell, säkular und demokratisch verstehen, sind eingeladen mitzuarbeiten. Mehr Informationen zum Bundesverband der Netzwerke von MigrantInnenorganisationen erhalten Sie im Netz unter www.bv-nemo.de.