BV NeMO Rückblick 2019 und Ausblick

  • 1
  • 17. Dezember 2019

Trotz der insgesamt schlechteren gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen kann unser Bundesverband auf ein bewegtes Jahr mit vielen positiven Entwicklungen zurückblicken: sechs neue Verbände in Bochum, Dresden, Fulda, Mönchengladbach, Nürnberg und Saarbrücken haben sich dem BV-NeMO angeschlossen und somit stieg die Anzahl der NeMO-Verbünde auf 20 und die Anzahl der NeMO-Migrantenorganisationen auf über 700. In der Öffentlichkeitsarbeit haben wir die Weichen für die zukünftige Arbeit gestellt. Der Bundesverband führte seine Gremienarbeit auf der Bundesebene weiter und wurde zunehmend als eine kompetente Instanz im Migrationsbereich wahrgenommen. Die Verbünde setzten auf kommunaler Ebene ihre Arbeit erfolgreich fort und unternahmen zahlreiche Aktivitäten. Mit sechs Projekten konnte sich der BV NeMO für und mit seinen Verbünden bei Themen wie Flucht/Asyl, Kulturarbeit, Anti-Rassismus, Empowerment, Mehrfachidentitäten einbringen, vernetzen und fachlich weiterentwickeln.

2019 haben sich zwei Entwicklungen in der Migrationspolitik in Deutschland fortgesetzt: Einerseits wurden rechtspopulistische Strömungen salonfähiger, Alltagsrassismus nahm zu, Der Themenbereich Migration und Integration wurde in der öffentlichen Wahrnehmung eher als ein Problem und weniger als eine Chance und Bereicherung betrachtet. Andererseits gab es eine starke Welle von Selbstinitiativen und Selbstorganisationen von Migrant*innen und Geflüchteten – die Migrationspolitik polarisierte sich entsprechend. Auch deshalb stehen noch große Herausforderungen vor uns: Wir möchten unsere Basisarbeit vertiefen und ausbauen, im öffentlichen Diskurs über Migration und Teilhabe Akzente setzen, den BV NeMO und seine Verbünde in den Medien sichtbarer machen, den fachlichen Austausch zwischen den Verbünden intensivieren, neue Projekte akquirieren und die Projektarbeit nachhaltig sichern.

Der Bundesverband NeMO ist ein einzigartiger und faszinierender Verband mit enormem Potenzial. Im nächsten Jahr wollen wir mit viel „positiver Energie“ weitere große Erfolge für unser friedliches Zusammenleben erzielen.

NeMO-Arbeit basiert auf den Aktivitäten aus den lokalen Verbünden und bleibt damit weiterhin auf das Engagement zahlreicher Menschen lokal sowie bundesweit angewiesen. Für das bisherige ehren- und hauptamtliche Engagement bedanken wir uns bei allen. Weiterhin danken wir unseren Kooperationspartner*innen und Förderern.

Last but not least: wir wünschen allen Leser*innen eine schöne Zeit zwischen den Jahren und einen guten Start ins neue Jahr.

 

Der Vorstand des Bundesverbands Netzwerke von Migrantenorganisationen (BV NeMO)