BV NeMO stellt Projekte und Standpunkte im Familienministerium vor

  • 0
  • 1. Februar 2019

Die stellvertretende Vorsitzende des BV NeMO, Elizabeth Beloe, hat gestern (31. Januar 2019) bei einem Treffen mit der Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) mit Vertreter*innen von Migrantenorganisationen im Rahmen des Bundesprogrammes Demokratie leben die Arbeit des Bundesverbandes vorgestellt. Im Gespräch ging es sowohl um das Thema Mehrfachidentitäten, zu dem der BV NeMO im Bundesprogramm arbeitet, als auch um die Arbeit und Schwerpunkte der anderen BV NeMO-Projekte. Für das kommende Jahr plant das Bundesfamilienministerium ein neues Förderformat für Projekte, über das die Teilnehmer*innen weiter im Gespräch bleiben.

 

Foto: BMFSFJ