Empfang und Auftakt der 30. Interkulturellen Wochen 2019 in Lübeck

  • 0
  • 12. September 2019

Lübeck feiert derzeit wieder die Interkulturellen Wochen: Schon seit 30 Jahren richtet der BV NeMO-Verbund Interkulturellen Begegnungsstätte e.V. Haus der Kulturen diese zentrale Veranstaltungsreihe federführend aus:  Seit 1989  ist in der schleswig-holsteinischen Stadt ein tragfähiges Netzwerk entstanden – mit dem Ziel, die Vielfalt in Lübeck sichtbarer zu machen.

Rund 100 Veranstaltungen, vorbereitet von einem breiten Bündnis aus verschiedenen Vereinen, Initiativen, Organisationen und Institutionen, gehören dieses Jahr zum Programm.

Der Festakt zum 30-jährigen Bestehen fand am Sonntag 8.September im Lübecker Rathaus statt. Die Veranstaltung begann mit offiziellen Grußworten von Senator Ludger Hinsen, gefolgt von Redebeiträgen von Sermin Nolte aus dem Vorstand der Interkulturellen Begegnungsstätte e. V. und Adama Logosu-Teko vom Vorstand des Bundesverbands NeMO. Musikalisch wurde die Eröffnung des Festakts vom Lübecker Ensemble Kammerpop, der Jam-Session – Prisma – Jam der Kulturen, dem Chor der Alevitischen Gemeinde in Lübeck und Kimia Bakshi umrahmt. Mehr als 100 Gäste nahmen an der Auftaktveranstaltung teil, darunter Landes- und Stadtvertreter*innen und Kommunal Politiker*innen.

Für die Interkulturelle Begegnungsstätte e.V. Haus der Kulturen als koordinierende Stelle ist es besonders wichtig, dass die Besucher*innen, aber auch Veranstalter*innen miteinander in Kontakt treten und sich austauschen. Deswegen stehen jedes Jahr die Kooperationsveranstaltungen besonders im Fokus der Interkulturellen Wochen in Lübeck.

Auch der Landes- und Stadtvertreter*innen, Kommunal Politiker*innen, der Bundesverband NeMO, samo.fa – Lübeck und zahlreiche engagierte Einrichtungen, Einwanderer*innen Gruppen und Ehrenamtliche sind vor Ort.