Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

3. Fränkischer Asylgipfel in Nürnberg

November 9 @ 10:00 - 18:00

Der Nürnberger Verbundspartner Migrantenorganisationen in Nürnberg (MOiN e.V.) unterstützt den 3. Fränkischen Asylgipfel im Nachbarschaftshaus Gostenhof unter dem Motto: „Nach uns die Sintflut?!“ – Humanität, gleiches Recht für alle, „laut werden“ und einander zuhören, dazu ernsthafte Fluchtursachenbekämpfung wären Hoffnungsträger für eine menschenwürdige Zukunft

Programm
10.00 Herzlich Willkommen mit Kaffee und Kleingebäck
10.30 Begrüßung mit Vorstellung des Programms
Sonja Panzer und Monika Hopp
10. 45 Rückblick und Stand der Dinge
11.15 Impulsreferat über wichtige Gesetzesveränderungen im Asylbewerberleistungsgesetz / „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“ bzw „Hau-ab-Gesetz“
· Das Jahr 2020 als finale Ruhestätte des Asylrechts?!
· Welche gravierenden Veränderungen gibt es mit Schwerpunkt auf Arbeits- und Ausbildungsduldung ?
· Welche Folgen hat dies auf die Geflüchteten und Helfer*innen?
12.15 Abschiebeflughafen Nürnberg: « Stadt der Menschenrechte ist gleich Stadt derAbschiebungen »
13.00 Mittagspause
14.00 Podiumsdiskussion: „Nach uns die Sintflut?!“
Wir sind verpflichtet, erste Hilfe zu leisten und Menschenleben zu retten. Und dann?
 Definieren wir Menschenwürde nach unterschiedlichem Maße?
 Wer hat mit welchem Recht die Entscheidungsbefugnis über Arbeits- und Ausbildungserlaubnis?
 Bedeutet Identitätsklärung Zugang zur Arbeit oder Gefahr vor Abschiebung?
 Lassen wir Bürokratie vor Humanität walten?
 Investieren wir lieber in AnkER-Zentren als in Integration?
 Schieben wir ab und haben dann unsere Ruhe? – Und wer sind „wir“?
 Was müssen und wollen wir tun, um positiv in die Zukunft blicken zu können?

Auf dem Podium diskutieren:
· Giannina Mangold (Rechtsanwältin)
· Klaus Stadler (Kapitän bei sea- eye)
· Bayerischer Flüchtlingsrat (n.n.)
· Betroffene Geflüchtete
· Ehrenamtliche/r
· Landesamt für Asyl und Rückführung (n.n.)
· BAMF (n.n.)
15.15 – Kaffeepause –
15.30 Arbeitsgruppen zu folgenden Themen:
Austausch / Information / Diskussion / Vernetzung
AG 1: Konkrete Planung einer Groß-Aktion vor Heimatministerium in Nbg. mit der Frage, „wann ist der Mensch ein Mensch?“, denn: Eine lebens- und liebenswerte Heimat für alle Menschen im Freistaat und gleichwertige Lebens- und Arbeitsverhältnisse in allen bayerischen Landesteilen: Diese Leitgedanken stehen im Zentrum der Arbeit am Heimatministerium.
AG 2: Genitalverstümmelung
 Wie können wir Aufklärungsarbeit leisten?
 Wie können wir Ämter und Regierung sensibilisieren?
 Wie können wir Schutzraum für Geflüchtete bieten?
AG 3: Wer bin ich? – Identitätsklärung und Bleibeperspektive
 Erfahrungsaustausch
 Hürden und Chancen je nach Herkunft / je nach Ausländerbehörde
 Ideensammlung für die Entwicklung eines Rollenspiels für Politiker_innen / Beamte
AG 4: Nach uns die Sintflut?! – Wahrung der Menschenrechte: (noch unklar)
 Seenotrettung: Erste Hilfe und Achtung der Menschenwürde
 Kirchenasyl: Letzte Hilfe und Achtung der Menschenwürde
 Abschiebehaft / Abschiebung: Wo spüren wir unsere Grenzen und wie
gehen wir mit ihnen um bei dieser Abschottungspolitik?
AG 5: Was tun, damit wir nicht untergehen?
 Petition(en) „Geflüchtete sollen arbeiten können“
 Dokumentation von Integrationsleistung
 Dokumentieren von Aussagen der Ämter vor Ort
16.50 Plenum: Vorstellung der Ergebnisse der Arbeitsgruppen
18.00 Schlussworte vom Monika Hopp und Sonja Panzer

am Sa., 09. November 2019, 10 – 18 Uhr
im Nachbarschaftshaus Gostenhof,
Adam-Klein Str. 6, 90429 Nürnberg

Organisations-Team:
Monika Hopp franken@asylhelfer.bayern
Sonja Panzer

 

Details

Datum:
November 9
Zeit:
10:00 - 18:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

MOin e.V.
E-Mail:
moin.nuernberg@gmail.com