Bundestagung „Verbünde vor Ort wirksamer machen“

  • 4
  • 24. April 2016

Der Bundesverband NEMO lud unter dem Titel „Verbünde vor Ort wirksamer machen“ zur Bundestagung zum Haus der Kulturen nach Braunschweig ein. Der Einladung folgten 58 Teilnehmer aus 36 sozio-kulturellen Organisationen aus 24 Städten und aus 11 Bundesländern.

Die Teilnehmer konnten während der Tagung an Fachvorträgen und Diskussionen rund um das Thema „Lokale Verbünde wirksamer machen“ teilnehmen und sich einbringen. In der zweiten Hälfte der Tagung tauschten die Vertreter der Migrantenorganisationen in 5 Thementischen Ihre Erfahrungen und Kenntnisse in den Bereichen „Arbeit mit Geflüchteten“, „Gesundheit und Alter“, „Kulturarbeit“, „Entwicklungspolitik“ und „Strukturelle Partizipation vor Ort“ aus.

Ziel der Veranstalter war es in diesem Zusammenhang, die Erfahrungen der verschiedenen Migrantenorganisationen zu den verschiedenen lokalen Themen aufzunehmen und mit den Teilnehmern der Thementische die „NEMO Fachkreise“ zu bilden. Hier sollen die Teilnehmer in weiteren Sitzungen ihre Themen aus der Sicht der Arbeit vor Ort ausarbeiten und zu einem „NEMO Arbeitsprogramm“ entwickeln. Die Teilnehmer der Tagung bekundeten ihre Bereitschaft, sich mit ihrem Engagement und Kompetenz den aufgeworfenen Fragen in den Fachkreisen zu stellen.

Das Thementisch „Strukturelle Partizipation vor Ort“ war gleichzeitig der Auftakt für die inhaltliche Ausarbeitung der NEMO Bundestagung im Oktober in Berlin. Bei der 2. NEMO Bundestagung in 2016 werden die Themen Partizipation, Teilhabe und Chancengleichheit von Menschen mit Migrationserfahrung und Migrantenorganisationen in Deutschland umfassend in einer zweitätigen Tagung behandelt.

Die Tagung nahm einen sehr erfolgreichen Verlauf und wird von dem Bundesverband als ein wichtiges Element der Auseinandersetzung von lokalen Verbünden von Migrantenorganisationen angesehen, die sich in einer Zeit vieler gesellschaftlicher Veränderungen neue Wege suchen muss, um auf sich und ihre speziellen Anforderungen aufmerksam zu machen.

Über Bundesverband NEMO

NEMO ist ein bundesweiter Verband lokaler Verbünde von Migrantenorganisationen. Der Bundesverband dient seinen Mitgliedern als Plattform, in der sie sich austauschen und bundesweit zusammenarbeiten, er bündelt die Kompetenzen der Mitglieder, unterstützt diese in der Entwicklung und vertritt ihre Interessen auf Bundesebene. Er ist bundesweit im Bereich der migrationspolitischen Arbeit tätig und Ansprechpartner und Politikberater in Fragen der Migration, Teilhabe und Entwicklungszusammenarbeit.

Datum: 22.04.2016 von 10.00 bis 16.00 Uhr

Ort: Haus der Kulturen Braunschweig, Am Nordbahnhof 1a, 38106 Braunschweig

Foto: Bundesverband NEMO