Rückblick auf zweieinhalb Jahre Projektarbeit: „Wir sind viele – Einwanderungsgesellschaft für heute und morgen neu denken“

  • 0
  • 6. Dezember 2019

Rückblick des Projekts „Wir sind viele – Einwanderungsgesellschaft für heute und morgen neu denken“

Ein Rückblick auf zweieinhalb Jahre Projektarbeit: „Wir sind viele – Einwanderungsgesellschaft für heute und morgen neu denken“ hat in zahlreichen Formaten in vier Städten das Thema Mehrfachidentitäten künstlerisch und bildungspolitisch vermittelt und diskutiert. Das Projekt wird im Rahmen von „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung gefördert.



 

Ein neues Video zeigt einen Rückblick auf zweieinhalb Jahre Projektarbeit: „Wir sind viele – Einwanderungsgesellschaft für heute und morgen neu denken“ hat in zahlreichen Formaten in vier Städten das Thema Mehrfachidentitäten künstlerisch und bildungspolitisch vermittelt und diskutiert. Im Video berichtet unter anderem Séverine Jean, die Projektleiterin, über die verschiedenen Formate. Außerdem kommen die anderen Mitarbeitenden und Vertreter*innen aus den verschiedenen Städten zu Wort sowie weitere Akteur*innen, die im Rahmen des Projekts tätig waren.

Das Projekt wird im Rahmen von „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung gefördert.