Stuttgart: Migrantenorganisationen gemeinsam für Menschenrechte, Vielfalt und Teilhabe

  • 0
  • 7. November 2019

Der Stuttgarter Verbundspartner Forum der Kulturen Stuttgart e. V. hat mit seinen Mitgliedsorganisationen bei der Mitgliederversammlung am Montag, 4. November 2019 in Stuttgart ein neues Papier zum Selbstverständnis des Verbunds verabschiedet:

Wofür wir stehen
Das Forum der Kulturen Stuttgart e. V. und seine Mitgliedsorganisationen engagieren sich für
kulturelle Vielfalt, interkulturelle Öffnung und die gleichwertige Partizipation von
Migrant*innen und deren Nachkommen. Gemeinsam machen wir uns stark gegen Vorurteile,
Rassismen und Diskriminierungen in sämtlichen Bereichen der Gesellschaft und damit
einhergehend für die Anerkennung der gesellschaftlichen Differenz und Heterogenität. Wir
stehen für eine demokratische Haltung in einer vielfältigen und offenen Gesellschaft. Wir
setzen uns aktiv für die Unantastbarkeit der Würde des Menschen und die Einhaltung der
Menschenrechte ein. Diese stehen allen Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht,
Herkunft, sexueller und religiöser Weltanschauung, körperlichen und geistigen Merkmalen zu.
Wir bekennen uns zur Gleichwertigkeit der Menschen und fühlen uns verpflichtet, allen
Ideologien der Ungleichwertigkeit entschieden entgegenzutreten. Dies fordern wir auch von
der Gesellschaft ein.
Wir wollen die Stuttgarter Stadtgesellschaft aktiv mitgestalten und unsere vielfältigen
Potenziale auf allen Ebenen – von Kultur und Medien über Soziales und Politik bis hin zur
Entwicklungszusammenarbeit – einbringen. Uns ist es wichtig, dass unser Engagement
sichtbar ist und gesehen wird. Wir möchten mit unserem Wissen, unseren Potenzialen und
Ressourcen als gleichwertiger Teil der Gesellschaft gesehen und gehört werden.

Wer wir sind
Unter dem Dach des Forums der Kulturen Stuttgart e. V. haben sich Vereine versammelt,
deren Vorstände und Mitglieder sich hauptsächlich aus Menschen mit Migrationsgeschichte,
Menschen mit Bezügen zu verschiedenen Regionen der Welt zusammensetzen. Viele unserer
Aktivitäten, Projekte und Angebote basieren auf Migrationserfahrungen und haben Bezüge zu
den Herkunftsregionen unserer Mitglieder oder deren Vorfahren. Wir setzen uns als
Migrantenorganisationen aktiv für die Gestaltung der Migrationsgesellschaft Deutschland ein,
aber auch für globale Gerechtigkeit und Chancengleichheit.

Forum der Kulturen Stuttgart e. V · Marktplatz 4 · 70173 Stuttgart
Tel. 0711/248 48 08-0 · Fax 0711/248 48 08-88
info@forum-der-kulturen.dwww.forum-der-kulturen.de

Worin besteht unser Engagement?
Das Forum der Kulturen Stuttgart e. V. stärkt das Engagement von über 300
Migrantenorganisationen. Mit zahlreichen kulturellen Angeboten, u. a. dem Sommerfestival
der Kulturen und einem eigenen Monatsmagazin, machen wir die kulturelle Vielfalt
Stuttgarts sicht- und erlebbar.
Bürgerschaftliches Engagement spielt in unserer Arbeit eine wichtige Rolle. Gesellige,
informative und selbststärkende Angebote innerhalb unserer Vereine und Initiativen sind
ebenso wichtiger Bestandteil unserer Arbeit wie Aktivitäten, die sich an die gesamte
Stadtgesellschaft richten.
Migrantenorganisationen sind keine homogene Masse, die der Migrationshintergrund eint.
Migrantenorganisationen sind ebenso vielfältig und bunt wie die Gesellschaft, in der wir alle
leben. Wir engagieren uns für sehr unterschiedliche Themen, wir verfügen über
unterschiedliche Organisationsstrukturen und Ressourcen, wir verfolgen unterschiedliche
Strategien der gesellschaftlichen Mitgestaltung.

Zusammenarbeit macht uns stärker
Wir streben Austausch, Zusammenarbeit, Kooperationen und Bündnisse mit allen
gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen an, mit denen wir gemeinsames Engagement
und/oder gemeinsame Ziele teilen. Gemeinsam sind wir stärker und können voneinander
lernen. Durch Kooperationen öffnen sich festgefahrene Strukturen. Die Fähigkeit, mit
Unterschiedlichkeiten umzugehen, wächst. Dabei ist stets auf eine gleichwertige Partnerschaft
zu achten, auf „Augenhöhe“, auf gleichwertige Arbeitsbedingungen. Kooperationen sind stets
für alle beteiligten Partner ein Gewinn. Dies gilt für das Forum der Kulturen als Dachverband
ebenso wie für alle Mitgliedsorganisationen.

Unsere Vision:
Eine Gesellschaft, die Unterschiedlichkeiten anerkennt, in der alle gleichwertig sind und
gleiche Rechte haben, denn: Jede*r ist anders und alle sind gleich!

Die ganze Erklärung gibt es auch hier.