Corona: Ungleicher
Corona.Ungleicher.blog
Über Corona hinaus
Spenden: Solidarisch

Der bundesweite Aktionstag „Wir Migrant*innen schlagen Alarm! Corona-Krise macht ungleicher!“ am 26. Februar 2021 löst großes Echo aus und zeigt…

Am Abend des Aktionstags am 26. Februar gab es einen Livestream, unter anderem auf Youtube und Facebook.

In zwei aufeinander folgenden Positionierungen hat sich der BV NeMO sehr früh und deutlich zu Wort gemeldet. Schon am 15.April 2020 heißt es in der…

Kindern und Jugendlichen, die aufgrund der Corona-Maßnahmen über längere Zeit KiTa und Schulen nicht besuchen konnten, droht ein Bildungsrückschlag.…

Die Corona-Krise bedeutet: Hohe gesundheitliche und soziale Risiken. Unsere Befürchtung ist: Es besteht die Gefahr einer Verschärfung sozialer…

Seit dem 8. März 2021 sind die Beschlüsse von Bund und Ländern zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Kraft getreten.

Der 13. Integrationsgipfel fand dieses Jahr digital stat. Mit dabei war auch Dr. Elizabeth Beloe, stellv. Vorsitzende des BV NeMO.

Der bundesweite Aktionstag „Wir Migrant*innen schlagen Alarm: Corona-Krise macht ungleicher!“ am 26. Februar 2021 löste großes Echo aus und zeigte…

In mehr als 20 Städten gab es am 26.2. Aktivitäten und Aktionen, klar und deutlich, aber mit Abstand: von A wie Augsburg bis S wie Saarbrücken.

Neben aufregenden Live-Interviews mit unseren rasenden Reportern und Reporterinnen aus verschiedenen Städten und spannenden Beiträgen mit Personen wie…

Im Rahmen des Aktionstags fragt Dortmund nach der Zukunft: Wie soll eine vielfältige und solidarische Stadt aussehen?

Ein Radiospot zu "Corona-Krise macht ungleicher" mit Hinweis auf den Aktionstag am 26.Februar, produziert von Refugee Radio Potsdam.

Das BV NeMO-Mitglied Haus Afrika veranstaltet am 26.Februar Online-Aktionen unter dem Motto "Corona-Krise macht noch kränker": Menschen ohne…

In einem Gastbeitrag in der Frankfurter Rundschau schreibt Vorstandsvorsitzender Dr. Ümit Koşan über die soziale Frage und Rassismus in der…

Wichtig für weitere Informationen: grenzenlosehilfe.de

Es ist ein Armutszeugnis. Trotz Protesten, Aktionstagen und vielseitigem politischen Druck sehen wir weiterhin dieselben Bilder: Eingestürzte Zelte,…

An der bosnisch-kroatischen Grenze versuchen und hoffen rund 9000 Menschen, die Grenze illegal zu überqueren und wollen in einem europäischen Land um…

Der Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen (NeMO) e.V. startet mit seinen 22 lokalen Mitgliedsverbünden, die zusammen mehr als 750…

Die Deutsche Welle hat am 16.02.2021 für den bosnischen Sprachraum ein ausführliches Interview mit BV-NeMO-Vorstandsmitglied Dr. Peyman…

Das Refugee Radio Potsdam rief in seiner Sendung am Montag, den 15.2.2021, zur Spendenaktion des BV NeMO auf.

Eine Spende der Mitglieder des BV NeMO-Vorstands.

Es fing nicht erst in diesem Winter an. Dirk Planert über die katastrophale Vorgeschichte.

Internationale Wochen gegen Rassismus

Unter dem Motto „Solidarität. Grenzenlos“ findet die diesjährige Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 15.-28. März statt. Im Rahmen dieser wird weltweit ein sichtbares Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Der Bundesverband NeMO und seine Verbünde sowie deren Mitglieder setzen sich bereits seit Jahren gegen Rassismus ein und beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder mit verschiedenen Veranstaltungen an den Internationalen Wochen gegen Rassismus. Die waren Themen der ersten Sitzung zur Austauschplattform zu Antidiskriminierungsarbeit und Antirassismusnetzwerke vor Ort, die im Rahmen des Projekts „wir sind viele – gegen rassismus und diskriminierung“ stattfindet und es hat sich wieder gezeigt, dass die Veranstaltungen genauso vielfältig sind wie unsere Verbünde. Es finden folgende Veranstaltungen statt.

19.2.2021: Ein Jahr rassistische Morde in Hanau. Nicht vergessen!

In einer Stellungnahme des BV NeMO zum Jahrestag der rassistischen Morde in Hanau wird gefragt: Welche Lehren hat die Politik auf kommunaler, Landes- und Bundesebene gezogen? Es wird darin erinnert, dass Hanau zu einer Reihe rassistischer Gewalttaten gehört, die wächst und das Zusammenleben beschädigt. Es wird noch einmal vor Augen geführt, was zu tun notwendig ist. Nun muss endlich gehandelt werden. Hier geht es zur Stellungnahme.

Außerdem: Hanau: jetzt handeln! Eine Stellungnahme aus dem Projekt „wir sind viele - gegen rassismus und diskriminierung"

Außerdem: Eine Reportage: Erinnerung, Schmerz, Empörung: Mein Sohn

0
Migrantenorganisationen
0
Verbünde
0
Bundesländer

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Seit 2013 erhält unser Verband eine strukturelle Förderung durch das BMI  Gefördert durch das Bundesministerium des Innern aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Seit 2013 erhält unser Verband eine strukturelle Förderung durch das BMI

Gefördert durch das Bundesministerium des Innern aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages